Mit dem Kuckucksbähnel ins Elmsteiner Tal

Mit Volldampf ins Abenteuer


Thema Entdecken
Wetter trockenes Wetter, Sonnenschein
Altersgruppe für alle Altersgruppen geeignet
Preis

Erwachsene 16€ (Hin- & Rückfahrt ab Neustadt)

Kinder ab 6 Jahren zahlen 50%

Location Startpunkt Gleis 5, Neustadt (Weinstraße) Hbf

AUSFLUG TEILEN


Es qualmt und raucht als die alte Dampflok in den Bahnhof von Neustadt einfährt um ihre Waggons anzuhängen. Der Lokführer ist voller Ruß, während er geschickt manövriert. Vielleicht fahren wir heute gar nicht nach Elmstein, sondern doch nach Lummerland - mit Jim Knopf, Lukas und der alten Emma?

 

So fühlt es sich zumindest an und die Kinder sind hellauf begeistert. Mit einem lauten Tuten fahren wir ab, winken am offenen Fenster den Leuten am Gleis und schon geht die Fahrt los. Vorbei durch Wald und Wiesen, einen Tunnel und mit Gegenverkehr. Die Fahrt mit dem Kuckucksbähnel gehört sicher zu den Highlights in der Pfalz - für Groß und Klein. Unser Ziel ist der historische Bahnhof von Elmstein. Auf dem Weg dahin passieren wir zahlreiche Stationen und Haltepunkte, an denen Passagiere zu- und aussteigen.

 

Hier die besten Tipps, was man mit Kindern bei dieser Tour erleben kann:

  • Fahrt bis nach Elmstein: Hier könnt ihr direkt am Bahnhof ausgiebig und hautnah die Lok bestaunen. Direkt nebenan ist die Minigolf-Anlage mit Biergarten und guter Verpflegung. Außerdem ein großer Spielplatz. Die Zeit bis zur Rückfahrt vergeht im Flug. Nicht zu empfehlen: Die Wanderung zum Naturfreundehaus Harzofen/Elmstein: Wir haben ewig gewartet, der Spielplatz und das Haus sind uralt.
  • Fahrt bis Helmbach:  Ab hier ist der Helmbachweiher schon ausgeschildert. Der neue Steg am See lädt zum Verweilen ein. Ein Kiosk am See erfrischt die Wanderer. Von hier sind es noch 2 km zum Naturfreundehaus Kohlbachtal mit bester Verpflegung und Spielplatz.
  • Fahrt bis Erfenstein: Von der Haltestelle aus führen die Wege gleich zu 2 Burgen - Burg Erfenstein und Burg Spangenberg. Wir wählen letztere, weil hier auch eine Burgschänke angeschlossen ist. Der Weg zur Burg Spangenberg dauert etwa 15-20 Minuten und geht leicht bergauf. Bitte beachtet die Öffnungszeiten der Burgschänke und fragt am besten vorher schon an, ob ihr eine Burgführung machen könnt, da die Oberburg nur im Rahmen einer Führung zugänglich ist.

Wenn das Kuckucksbähnel dann wieder aus dem Tal fährt, könnt ihr an den jeweiligen Haltestellen einfach wieder einsteigen und noch die Schänke im Zug besuchen. Und dann fühlt man sich fast ja schon wieder wie Harry Potter im Hogwarts-Express. 

 

* Unbezahlte Werbung für einen tollen Förderverein, der das mit ganz viel ehrenamtlicher Arbeit stemmt.

IMPRESSIONEN


ADRESSE / ANFAHRT

WEITERE INFOS

Alle Infos zum Kuckucksbähnel, Preise, Fahrplan und Kontakt auf der Homepage des Eisenbahnmuseums:


Broschüre zum Download (Übersichtskarte, Wanderrouten und viele hilfreiche Tipps)



Entdecke weitere Ausflüge

Kategorie "Wandern"

Die kleine Wanderung an den Eselsmühlen läuft größtenteils am Mußbach entlang und lockt uns am Dampfnudel-Mittwoch ins Forsthaus Benjental.

Im wildromantischen Karlstal bleiben keine Füße trocken - ein großer Wanderspaß für alle Altersklassen.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0